Die Software einer Biogas-Anlage zeichnet jede Hygienisierung auf und speichert die Daten pro Vorgang in einer Excel-Datei. Jedes Jahr entstehen so über 300 Dateien mit jeweils ca. 1.200 Werten, von denen nur ein Bruchteil relevant ist. Sowohl für den Betreiber der Biogas-Anlage als auch für die staatlichen Kontrolleure war jede Überprüfung auf Einhaltung der vorgegebenen Parameter mit erheblichem Zeit- und Personalaufwand verbunden.

Wir haben innerhalb von 14 Tagen eine Anwendung entwickelt, die automatisch alle vorhandenen Excel-Dateien einliest, die relevanten Daten filtert und in einer Datenbank speichert. Für jeden Hygienisierungsvorgang wird ein Report im PDF-Format erstellt und die Original-Datei archiviert. Entscheidender Vorteil der Anwendung ist, dass die Lernkurve sehr flach ist. Lediglich eine halbstündige Einführung war notwendig.

Sobald das Programm gestartet ist und der Benutzer einen USB-Stick einsteckt, erkennt die Software automatisch, ob der Stick neue Excel-Dateien enthält und liest diese sofort ohne weitere Benutzeraktion ein. Durch die integrierten Betrachter für Excel- und PDF-Dateien werden keine weiteren Anwendungen benötigt. Alle Funktionen wurden dreifach ausgelegt: Eine PDF-Datei kann über einen Doppelklick in der Liste, das Menüband oder per Kontextmenü angezeigt werden.

Die Liste der Protokolle kann beliebig sortiert und nach bestimmten Kriterien gefiltert werden. Außerdem enthält sie unterschiedliche farbliche Kennzeichnungen, über die die Mitarbeiter sofort erkennen, ob Fehler im Prozess aufgetreten sind. So können sie zeitnah gegensteuern.